Bürgerwerk

Wir sind das BürgerWerk – Herzlich Willkommen auf unserer Landingpage. Jeder von uns kann an den guten Erfahrungen der anderen partizipieren, so kommen wir alle noch weiter. Wir treffen uns ein- oder zweimal im Jahr, jeweils bei Freunden in einer unserer Netzwerkstädte. Wenn Sie in unseren Wissenspool einsteigen wollen, wenn Sie Ihren Verein hier gelistet sehen wollen oder Anregungen für die Internetseite haben, wenden Sie sich an Diana Wetzestein, Bürgergruppe für den Erhalt Wanfrieder Häuser. Sie ist für die Internetseite zuständig und wird Ihnen ganz sicher weiterhelfen können. Vielleicht bis bald im BürgerWerk?

Wir gratulieren der Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt eG und dem Schwabehaus e. V. aus Dessau, denn sie gehören zu den Preisträgern im Bundeswettbewerb Europäische Stadt Diese Preise zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sie erlauben den Preisträgern, mal ein bisschen mehr Geld für ihre Projekte ausgeben zu können. Es ist eine Auszeichnung für uns alle, die ihr da eingeholt habt. Gratulation.

Der 1. Platz ging an die Stadt Treffurt. Auch bei diesem Projekt sind wir mit engagiert. Sabine Pönicke für die Kontaktstelle der IgB im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal und Diana Wetzestein, als Mitglied der Bürgergruppe Wanfried haben mitgedacht, mitvernetzt, mitdiskutiert und sind somit ein Teil dieses Projektes geworden. Auch, wenn es in Treffurt noch keine aktive Bürgerinitiative für das Projekt und die Erhaltung vieler anderer historischer Gebäude gibt, bleiben wir dran.

Das nächste BürgerWerk-Treffen findet im April 2019 in Bamberg statt. Ausrichter ist die IgB.

Die ausführliche Berichterstattung finden Sie unter NEWS. Falls Sie noch nicht im BürgerWerk gelistet sind, laden wir sie ein, in unseren Wissenspool einzutauchen. Einen Link auf dieser Seite und ein Beitritt ins Netzwerk sind kostenlos und ohne Bürokratie möglich.

14. April 2018_Schloss Homberg/Ohm, dorthin ging diesmal die Reise zum 6. Treffen von BürgerWerk. Die Schlosspiraten Wilhelm Weißhuhn und Rainer Grünewald konnten in ihren imposanten und sehr schön renovierten Räumen etwa 25 Teilnehmer begrüßen, darunter auch die Bürgermeisterin Claudia Blum, die es sich nicht nehmen ließ, bei dem Treffen anwesend zu sein. Als Gast wurde auch Hendrik Roy vorgestellt, der am gleichen Tag zusammen mit einem Bekannten Vorgespräche über seine bevorstehende Masterarbeit zum Schloss führen wollte.

4. Oktober 2017_Unsere Teilnahme am DenkmalKunst-KunstDenkmal Festival haben sich die meisten leider entgehen lassen. Der Dank geht von hier aus an Dr. Dorothee Hemme von der UNI Göttingen, Dr. Hermann Fischer, Gründer der Firma Auro Naturfarben, die in Osterode waren. Bürgermeister Wilhelm Gebhard und Jürgen Rödiger von der Bürgergruppe für den Erhalt Wanfrieder Häuser und Georg Schlamann von den Altstadtfreunden aus Treysa waren Duderstadt. Dieter Brauch von der Bau- und Wohnkultur Witzenhausen war in Einbeck, Thomas Fischer (Schwabehaus e. V. Dessau), Tim-Moritz Koch (Werra-Meißner-Kreis) und Sabine Pönicke (IGB Naturpark Hainich) waren in Hann. Münden und hielten dort ihre Vorträge.

1. April 2017_Treysa. „Ich bin bekennender Fachwerkliebhaber.“ Diese Botschaft lag über der 5. Tagung des BürgerWerks der Fachwerkstädte, das die Altstadtfreunde Treysa e. V. für mehr als 40 Bürgerwerker und Vertreter der Stadt am ersten Aprilwochenende ausrichteten. Mehr darüber auf dieser Seite unter NEWS. Dort finden Sie weitere Berichte aus dem BürgerWerk.

15. Oktober 2016_Celle. Die Stadt an der Aller hat die BürgerWerker überzeugt. Dort gibt es nicht nur einen enormen Fachwerkbestand, sondern auch aktive Celler Bürger, die dafür sorgen, dass gute Ideen umgesetzt werden und Protest gegen weniger gute sichtbar wird..

16. April 2016_Hann. Münden. Unterschiedliche Fähigkeiten nutzen, die Innenstadt beleben und entwickeln und dabei Spaß haben. Das sind die Zutaten für erfolgreiche Bürgerinitiativen. Wie die BürgerWerker dabei vorgehen, diskutieren sie gemeinsam.

21. November 2015_Witzenhausen-Ermschwerd. Wir haben ein gemeinsames Ziel! Es ist die Wiederbelebung von Dörfern, Klein- und Mittelstädten, die den Wert ihrer Fachwerksubstanz schätzen und erhalten wollen. Die interne Zusammenarbeit soll eine Quelle des Wissens werden, gespeist aus guten Erfahrungen, die jede aktive Gruppe macht. Wir wollen zeigen, dass wir viele sind.

27. Juni 2015_Wanfried. Der erste Schritt ist getan, alle Teilnehmer haben sich für die Gründung des Netzwerkes ausgesprochen. Die Bürgergruppe Wanfried und der Bürgerverein Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e. V. haben Gleichgesinnte angesprochen, die sich für Stadt- und Regionalentwicklung, für Baukultur, Geschichte, Tourismusförderung und letztendlich gegen die Entvölkerung der ländlichen Regionen in der Mitte Deutschlands einsetzen.

Hier die ersten Mitmacher:

Machen Sie mit, melden Sie sich bei uns!

Kontakt:

Aus datenschutzrechtlichen Gründen verzichten wir auf das bisherige Kontaktformular.
Schreiben Sie das BürgerWerk bitte direkt per E-Mail (kontakt@buergerwerk.net) an, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.
Oder Sie rufen direkt an unter 05655-923958 oder 0170-4126615 (Diana Wetzestein, falls ich nicht erreichbar bin, rufe ich zurück)

Vielen Dank