Die Bürgergruppe Fachwerk Melsungen wurde 2015 in der Flämmergasse 7 gegründet. Sie hat aus aktuellem Anlass das Ziel, kulturgeschichtlich historisch wertvolle Bauten und die 827 Jahre alte Innenstadt als geschlossenes Ensemble weitgehend zu erhalten und in eine neue Entwicklungsphase zu führen und zu begleiten. Das heißt, den Erhalt der historischen Fassaden mit modernisiertem Innenleben zum Beispiel durch alte und neue Innendämmung nach baubiologischen Kriterien, zu sanieren. Dadurch soll der Niedergang der Innenstadt umgekehrt werden und vor allem Junge Menschen für ein Wohnen in der Innenstadt in attraktiven Fachwerkwohnungen gewonnen werden. Dies soll durch entsprechende Förderprogramme in Begleitung mit den Gremien der Stadt Melsungen und Interessierten Bürgern geschehen. Dabei soll es nicht durch Luxussanierungen zu einer Gentrifizierung der Innenstadt kommen.

Das historische Melsungen pflegen und begrünen
Die einzigartige Altstadt ist mit Bedacht zu pflegen und zu verschönern. Dabei sind auch kleine selbstorganisierte Maßnahmen sinnvoll. Und wenn viele Menschen mitmachen, dann ist auch eine blühende und grüne Innenstadt mit den schmucken Fachwerkhäuschen, so wie „Green gardening in den Hinterhöfen möglich. Bürger könnten sich ehrenamtlich für die Pflege von Grünflächen, Stadtmauern oder Baumflächen engagieren, dafür sollte es aber auch Kultur- und Bildungsgutscheine geben.

Leerstand und Verfall aktiv begegnen, ach wie könnte das schön sein!
Die historischen Gebäude müssen systematisch kartiert werden und , wenn Verfall droht sind die Besitzer zu kontaktiert um nach Lösungsansätzen zu suchen. Vorbildlich sanierte Gebäude sollen ausgezeichnet werden und gegebenenfalls auch als bezahlbarer Wohnraum angeboten werden. Jungen Familien die sich für Fachwerkhäuser interessieren sollen kostengünstig Objekte bei entsprechender Förderung angeboten werden. Die Stadt könnte hier auch als Makler auftreten und historische Häuser, die zu verfallen drohen, Notsichern und kostengünstig weitervermitteln. Zum Tag des offen Denkmals könnten mustergültig sanierte Häuser geöffnet werden und jedes Jahr wählt eine Jury das schönste sanierte Haus aus und prämiert es mit 5.000 Euro.

Stammtisch der Bürgergruppe Fachwerk Melsungen
Die Bürgergruppe Fachwerk Melsungen bietet Interessenten und Altstadtfreunden monatlich in wechselnden Lokalen, rund um das Fachwerk, einen Stammtisch an, der im Schaukasten der Flämmergasse 7 steht oder unter der Tel. Nr. 05661-1085 erfragt werden kann bzw. unter der Mailadresse: „piccolosole@web.de“. Dazu informiert sie bei Veranstaltungen mit Fachleuten über die Sanierung bei historischen Häuser und Zuschussmöglichkeiten.

Wer die Bürgergruppe aktiv unterstützen will, kann sich gerne in der Flämmergasse 7 anmelden! Kontakt: Bürgergruppe Melsungen, Flämmergasse 7, 34212 Melsungen; Tel. Nr. 05661-1085 – Mailadresse:: „piccolosole@web.de“.

Die Melsunger Bürgergruppe läd ein zum Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 ein: Erleben sie bei bei einer imposanten Besichtigung hautnah das Flämmerhaus. Geschichte in der Flämmergasse 5 & 7. Die Besucher im Flämmerhaus erhalten viele wertvolle Informationen über historisches Handwerk, Arbeitsgeräte und historische Baustoffe. Wollweber und Flechter lassen sich zudem live bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und ein fachkundiger Zimmermann ist vor Ort. Der Eintritt ist frei. Zeit: 11.00 – 17.00 Uhr